×

Wie werde ich Mentor oder Mentee?


Das Mentoring-Programm des BDÜ Landesverbands Nordrhein-Westfalen gibt Berufsanfängern am Beginn ihrer Selbstständigkeit die Möglichkeit, von der Expertise erfahrener Kollegen und Kolleginnen im persönlichen Kontakt zu profitieren und so einen reibungsloseren Einstieg in die Selbstständigkeit zu schaffen.

Falls Sie sich als Mentor oder als Mentee für das Mentoring-Programm  des LV Nordrhein-Westfalen interessieren, haben wir Ihnen hier alle wichtigen Infos zusammengestellt.

Die Bedingungen zur Teilnahme am Mentoring im BDÜ NRW finden Sie in unserem Infoblatt zum Mentoring-Programm.

Sie sind frisch in die Selbstständigkeit gestartet? Um als Mentee Unterstützung zu erhalten, müssen Sie nur dieses Bewerbungsformular für Mentees ausfüllen.

Sie möchten Ihr Wissen gern weitergeben? Dann füllen Sie einfach unser Bewerbungsformular für Mentoren aus.

 

 

Senden Sie dann das ausgefüllte Bewerbungsformular (für Mentee oder Mentor) an unseren Mentoring-Beauftragten per E-Mail.

Dieser ist per E-Mail oder telefonisch gern bereit, vorab Ihre Fragen zum Mentoring-Programm zu beantworten.

 

 

So profitieren Mentee und Mentor von unserem Mentoring-Programm!

Der Nutzen für Mentoren

Ein Mentoring auch für Mentoren eine große Bereicherung. Das Programm ist keineswegs eine Einbahnstraße und beschränkt sich nicht auf bloßes Geben. Gerade wenn man schon länger fest im Berufsleben steht, tut ein Perspektivwechsel richtig gut. Durch die Kommunikation mit einem Mentee kann die eigene berufliche Situation aus einem neuen Blickwinkel betrachtet werden. Eine neue Sichtweise kann wieder Schwung in das eigene Geschäft bringen. Für Existenzgründer ist die Freiberuflichkeit noch ein richtiges Abenteuer. Sie bringen Energie, Begeisterung und Ideen mit. Lassen Sie sich ein bisschen davon anstecken!

Dank ihrer Mentees erhalten auch Mentoren einen frischen Einblick in:

  • die aktuelle Ausbildung von Übersetzern/Dolmetschern
  • die Nutzung von CAT-Werkzeugen und anderen technischen Hilfsmitteln
  • neue Fähigkeiten und Kenntnisse (z.B. Postediting oder Transcreation)
  • die Nutzung der sozialen Medien für Akquise und Sichtbarkeit

 

Der Nutzen für Mentees

Das Mentoring ist eine unentgeltliche Partnerschaft zwischen Mentor und Mentee. Es hat zum Ziel, Dolmetschern und Übersetzern den Berufseinstieg zu erleichtern und sie auf dem Weg hin zu einer professionellen Berufsausübung zu begleiten. Der Mentor dient dabei als erster Ansprechpartner unter Kollegen und beantwortet Fragen zur Berufsausübung, insbesondere zu Themen wie dem Umgang mit Direktkunden und Agenturen, der Verhandlung von Preisen und Fristen, der Reaktion bei säumigen Zahlern, dem Umgang mit Reklamationen sowie weiteren berufsbezogenen Fragen (Buchhaltung, Steuern usw.).

Dank ihrer Mentoren haben Mentees die Chance:

  • die aktuelle Marktsituation kennenzulernen
  • zu lernen, wie professionelle Übersetzer oder Dolmetscher Aufträge abwickeln
  • von den praktischen Erfahrungen eines langjährigen Übersetzers oder Dolmetschers zu lernen
  • Kontakt zu einer wohlwollenden Vertrauensperson im Beruf aufzubauen
  • Fragen zu stellen, die man ungern in einem öffentlichen Portal oder unbekannten Personen stellt

nach oben

BDÜ

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue

NRW

facebook twitter
×