×

Mentoren gesucht: Machen Sie sich stark für die nächste Generation!

Dringend Mentoren gesucht!

Es haben sich zahlreiche Mitglieder als Mentees für den neuen Mentoring-Zyklus 2019/2020 beworben. Und einige Kollegen und Kolleginnen haben sich bereit erklärt, einen Mentee für 12 Monate zu betreuen.

Die gute Nachricht: Mit dem Stand August 2019 haben wir 5 Mentoring-Paare, die ab September oder Oktober starten.

Das kleine „Aber“: Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass sich bei einem Mentoring-Programm mehr Mentees bewerben. Daher werden dringend weitere Mentoren und Mentorinnen gesucht, die die folgenden 6 Verbandskolleginnen unterstützen möchten.

Meine Mentees wünschen sich kurzum nur eins: eine Vertrauensperson, die etwa 1x bis 3x im Monat bei Fragen verfügbar ist. Den Mentees geht es hauptsächlich darum, einen Einblick in die Berufspraxis zu erhalten und zu erfahren, wie ein professioneller Übersetzer arbeitet. Bei der Kontaktaufnahme sind sie flexibel (Telefon, E-Mail, Skype oder aber auch mal ein Treffen). Ihnen ist ein Austausch wichtig und möchten ihren Mentoren gern etwas „zurückgeben“.

Vielleicht haben Sie bereits überlegt, einem Mentee 12 Monate zur Seite zu stehen? Dann ist vielleicht jetzt die passende Mentee für Sie dabei:

  • Mentee 1 mit DE/EN sucht einen netten Ansprechpartner, der ihr mehr über Arbeitsorganisation, Kundenverwaltung und/oder Nischenfindung erzählen kann.
  • Mentee 2 mit DE/FR/EN möchte sich in das Fachgebiet Medizin/Gesundheit einarbeiten und sucht einen Mentor, der sich erfolgreich auf ein Fachgebiet spezialisieren konnte. Tipps zum Umgang mit Kunden und Agenturen sind auch willkommen.
  • Mentee 3 ist auf dem Gebiet der audiovisuellen Übersetzung unterwegs und bietet neben DE/EN auch Finnisch an. Sie würde sich über einen Mentor freuen, der ihr einen Einblick in den Übersetzungsmarkt (ggf. für kleine Sprachen) geben kann.
  • Mentee 4 übersetzt und dolmetscht Russisch, Rumänisch, Ukrainisch, Englisch. Sie wünscht sich jemanden, der ihr Tipps in organisatorischen Fragen und zur Berufspraxis geben kann.
  • Mentee 5 mit EN/DE übersetzt in den Fachgebieten PR/Marketing, Automobil, Energieerzeugung. Ihr ist ein Mentor wichtig, der ihre Fragen zum Berufsalltag, zum Umgang mit Kunden oder Preiskalkulation beantwortet.
  • Mentee 6 mit DE/RU studiert noch und strebt eine Ermächtigung in NRW an. Deshalb interessiert sie sich neben Tipps für einen erfolgreichen Start in das Freiberuflerdasein für das beeidigte Übersetzen und Dolmetschen.

Es wäre sehr schade, wenn sich für diese sechs tollen Bewerbungen keine Mentoren finden lassen sollten. Der Aufwand ist gar nicht so groß! Es macht außerdem Spaß, telefonisch Kontakt zu einem Mentee zu haben, der im Grunde genommen ein Kollege auf Augenhöhe ist, auch wenn sie noch nicht lange als Übersetzerin oder Dolmetscherin selbstständig ist.

Geben Sie sich einen Ruck – das Ausfüllen der Mentor-Bewerbung dauert nur wenige Minuten.

Bei Rückfragen können Sie die Mentoring-Referentin Katja Althoff tagsüber unter 0231/1377311 oder per E-Mail erreichen.


Dolmetscher Übersetzer

Hier finden Sie Experten für eine Vielzahl von Sprachen und Fachgebieten

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

Keine Nachrichten verfügbar.

nach oben

BDÜ

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue

NRW

facebook twitter
×